Drucken

Weitere Informationen

Weitere Informationen

 

Materialinformation der Firma “HempAge“

Nr. Material Produktion Herkunft Ökologie Pflege
1 100% Hanf China China kbA-konform Maschine, 30°C
2 Hanf & Baumwolle kbA China, Philippinen Hanf: China
Baumwolle: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Maschine, 30°C
3 Hanf-Mix China Hanf, Yakwolle: China
Seide, Wolle: divers
Hanf: kbA-konform
Andere: herkömmlich
Maschine, 30°C Schonwaschgang
4 Hanf, Baumwolle kbA,
Yakwolle, Polyamid
Ungarn Hanf, Yakwolle: China
Baumwolle: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Yakwolle: herkömmlich
Maschine, 30°C Schonwaschgang
5 Hanf, Baumwolle kbA,
Elasthan
China Hanf: China
Baumwolle: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Maschine, 30°C
6 Hanf, Baumwolle kbA,
Elasthan, (Polyamid)
Deutschland, Ungarn Hanf: China
Baumwolle: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Maschine, 30°C
7 Hanf, Baumwolle kbA,
Recycling BW kbA
China Hanf: China
Baumwolle: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Maschine, 30°C
8 100% Hanf Philippinen, Polen China kbA-konform Maschine, 30°C
9 Hanf & Baumwolle kbA Philippinen Hanf: China
BW: Indien
Hanf: kbA-konform
Baumwolle: kbA
Maschine, 30°C
P Pigmentfärbung: Pigmente sind stets ökologischer als andere Farben. Das Bindemittel, mit dem die Pigmente aufgebracht werden, wurde von uns vor dem Einsatz auf alle möglicherweise schädlichen Bestandteile geprüft. Die Ware erhält durch Pigmente einen typischen „Used-Look“. Pigmente waschen sich leichter aus und können auch abgerieben werden. links waschen

 

Qualität

HempAge bietet ein breites Sortiment an Textilien und Accessoires aus verschiedensten Materialien mit dem Schwerpunkt auf Hanf an. Von 100% Hanfgeweben über Mischungen mit Baumwolle kbA, Wolle, Yak. Wichtig ist uns, dass der verarbeitete Hanf tatsächlich in der angegebenen Prozentzahl enthalten ist und tatsächlich aus Cannabis Sativa ist. In vielen Ländern versteht man unter Hanf nämlich auch jede andere Bastfaser.

Ein weiterer Grundsatz ist, dass unser Produkt vom Rohstoff bis zum fertigen Kleidungsstück oder Accessoire im Anbauland entsteht und lange Transportwege soweit wie möglich vermieden werden. Unser Engagement in Forschung und Entwicklung hat in den letzten Jahren nicht nur zu neuen Qualitäten, sondern auch zu wirtschaftlicheren und umweltfreundlichen Produktionsmethoden geführt. Gegenüber hoch entwickelten Verarbeitungsmethoden, wie z.B. bei Baumwolle, hat die Hanffaser aber noch immer mehrere Jahrzehnte an technologischer Entwicklung einzuholen.

Durch die Weiterentwicklung bestehender Methoden und die Erfindung neuer Verfahren wollen wir auch in Zukunft, in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Produktion, unseren Beitrag zum nachhaltigen Erfolg der Kulturpflanze Hanf leisten.